Dr. Stefan Hermann Siemer

Strategieberater

Branchenerfahrung (Projektleitung)

Telekommunikation, Medien, Tourismus, Handel, Finanzen, Energie, Versicherungen, Home Care, Beauty, Chemie, Outdoor, Mode, Food&Beverage, Kosmetik und Naturkosmetik, Pharma, Gesundheit, Soziale Dienstleister, Bildung, Seniorenpolitik, Seniorenwirtschaft, Hochschulen, Hilfsorganisationen u.a.

Mitgliedschaften

Schulungspartner des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK)
Research Associate im Institut für Nonprofit-Management, Wirtschaftsuniversität Wien (WU)
Account Planning Group Deutschland, Verband der Marken- und Kommunikationsstrategen
Deutsches Institut für Sozialwirtschaft
Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management
(B.A.U.M.) e. V.
Jury Greenbrands
Business Advisor enactus Lüneburg (SIFE)

Fotos

Biografie

Gründer der Ambulanz für neue Kommunikation
Projektleiter am Deutschen Institut für Sozialwirtschaft
Lehrbeauftragter, u.a. Leuphana Universität Lüneburg, Universität Hannover, Karlshochschule Karlsruhe
Senior Strategic Planner bei &EQUITY, Hamburg
Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Markenentwicklung Graz
Doktorand an der Leuphana Universität Lüneburg und der Wirtschaftsuniversität Wien, Promotion über: Systemtheorie & nachhaltige Entwicklung & Qualität & Bildung
Marie-Curie-Stipendiat der Europäischen Kommission
Promotions-Stipendiat der Deutschen Bundesstiftung Umwelt
Koordinator des MBA-Programms „Management in der Sozialwirtschaft“ an der Universität Lüneburg
Hausmann
Student des Lehramts für Grund- und Hauptschulen an der Universität Lüneburg, Abschluss 1. Staatsexamen
Student der Angewandten Kulturwissenschaften an der Universität Lüneburg, Abschluss M.A.
Engagiert in der akademischen Selbstverwaltung, u.a. Präsident des Studentenparlaments und Verwaltungsratsmitglied im Studentenwerk Braunschweig
Vater von drei Söhnen
Militärpolizist
Geb. 1969 in Cloppenburg (D)

Veröffentlichungen

(2015): Verstehste? Über Kommunikationsbarrieren, Sprachniveaus und was alles passsieren muss damit man einen Witz versteht. Oder einen Text. In: new business 42 / 12.10.2015.
(2013) mit Schneiders, Bas & Anklin, Frédérik: Social Impacts of Cosmetics Products. In: Sahota, Amarjit (Hg): Sustainability – How the Cosmetics Industry is Greening Up. Oxford: Wiley.
(2013): Eine Frage des Stils. Interview in: Hansestyle 3/2013. (pdf, 0,3MB)
(2013): Operationalisierung. In: Maelicke, Bernd et al (Hg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, 2. Auflage, Baden-Baden: Nomos.
(2013) mit Schneider, Hanna: Social Entrepreneurship. In: Maelicke, Bernd et al (Hg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, 2. Auflage, Baden-Baden: Nomos.
(2012): Die Schönheit der Nachhaltigkeit und die Nachhaltigkeit der Schönheit. In: Kosmetikjahrbuch. Global Ingredients and Formulation Guide 2012 / 2013. Thannhausen: Verlag für Chemische Industrie.
(2012) Sustain the Mission– Secure the Future. In: new business 42/2012, strategy corner. (pdf 0,4MB) – erschienen auch in: Account Planning Group (Hg) (2013): Ein Jahr voller Ecken. Hamburg: new business.
(2012) Der Wert von Corporate Social Responsibility für den Unternehmenserfolg. In: Ideenmanagement II, S. 35-36.
(2012) Bio und Nachhaltigkeit: eine zeitlose Symbiose? Interview zur BioFach Messe 2012.
(2011) Zusammenhang zwischen Naturkosmetik und Nachhaltigkeit. (pdf 2,3MB) In: Dambacher, Elfriede (Hg.): Naturkosmetik Jahrbuch 2011, S. 215-219.
(2011) Nachhaltigkeit entsteht durch Nähe. (pdf 2,7MB) Interview. In: Soziale Verantwortung. Mediaplanet Verlagsbeilage zur Rheinischen Post, Juni 2011.
(2010) Guter Kapitalismus: Die Versöhnung von Mammon und Moral. Kolumne zum „Guten Kapitalismus“ in Der Standard, Wien.
(2010) Wie ich ein Loch in meine Marke bohre und es nicht wieder schließen kann. Kolumne zum „Guten Kapitalismus“ in Der Standard, Wien.
(2009) Imagegewinn durch Innovation und Profilbildung. (pdf 1,7MB) In: Corporate Responsibility. Mediaplanet Verlagsbeilage zum Tagesspiegel, Juni 2009.
(2009) mit Deutsches Institut für Sozialwirtschaft: Evaluation der Beschlüsse des Altenparlaments Schleswig-Holstein (1997-2008). Ergebnisse und Schlussfolgerungen (pdf 0,5MB).
(2007) mit Luks, Fred: Whither Sustainable Development? A Plea for Humility. (pdf 0,3MB) In: GAIA 16/3.
(2007) Dissertation: Das Programm der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Eine systemische Orientierung. Als Buch erschienen im AV Akademikerverlag, Saarbrücken.
(2007) Exklusion. In: Maelicke, Bernd et al (Hg.): Lexikon der Sozialwirtschaft, 1. Auflage, Baden-Baden: Nomos.
(2006) Nachhaltigkeit unterscheiden. Eine systemtheoretische Gegenposition zur liberalen Fundierung des Nachhaltigkeitsanspruchs. In: Ekardt, Felix (Hg.): Generationengerechtigkeit und zukunftsfähiges Europa. Münster: Lit.
(2006) mit Meyer, Michael: Qualität als flexibles Schema. In: Böttcher, Wolfgang et al (Hg.): Evaluation im Bildungswesen. Weinheim: Juventa.
(2006): Pilotstudie zu Indikatoren einer Bildung für nachhaltige Entwicklung. Wien: FORUM Umweltbildung. (Download der Kurzfassung, pdf 2,6MB).
(2004) mit Schöppe, Arno: From Participation to Citizens´ Evaluation: Evaluation in the Knowledge Society. In: EES (Hg.): EES-Conference, Berlin.
(1996): (Hg.) Netzwerk Campus-Mütter. Bonn: InnoVatio.

zurück zur Übersicht